Menu
Menü
X

Neue Pfarrerin für die Pfarrstelle II in Wallmerod

KV

Der Kirchenvorstand freut sich darüber, dass Pfarrerin Sabine Jungbluth die Gemeinde seit dem 01.02.2022 als Inhaberin der Pfarrstelle II unterstützt.

Sie ist zuständig für die Orte: Ettinghausen, Hahn am See, Meudt, Meudt-Dahlen, Meudt-Eisen,Meudt-Ehringhausen, Niederahr, Oberahr.

Die Einführung in ihr Amt findet mit einem Gottesdienst am 20.02.2022 in der katholischen Kirche statt (vgl. "Termine").

 

Aktuelle Nachrichten

FAQs zum Ukraine-Krieg
17.03.2022 red

Internetseite mit häufigen Fragen zum Ukraine-Krieg

Der Krieg in der Ukraine wirft bei vielen Menschen in Hessen und Nassau viele Fragen auf, beispielsweise: Wo kann ich eine Unterkunft für Geflüchtete anmelden? Wo finde ich Statements der evangelischen Kirche zum Krieg? Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen finden Sie in der neuen FAQ-Liste.

Pfarrer Christof Schmidt ist froh, dass 34 ukrainische Flüchtlinge sicher in Unnau angekommen sind
16.03.2022 shgo

Ukrainische Kriegsflüchtlinge in den Westerwald geholt

„Wir standen abends im Schneetreiben in den Karpaten und wussten weder ein noch aus.“ Eine sechstägige Odyssee quer durch Rumänien haben Pfarrer Christof Schmidt aus Unnau und ein Helferteam auf sich genommen, um ukrainischen Flüchtlingen zu helfen.

Menschen in Not
25.02.2022 red

Spendenaufruf für Notleidende und Appell an Russland

Nach dem Einmarsche der russischen Armee in der Ukraine fordern die beiden großen Kirchen eine sofortige Beendigung der Invasion. Weiterhin wird zu Friedensgebeten aufgerufen. Die Diakonie Katastrophenhilfe bittet um Spenden für die Menschen in Not.

Junge sieht beängstigende Bilder im Fernsehen
25.02.2022 rh

Kriegsbilder treffen auf Kinderaugen

Die Berichte über kriegerische Handlungen in der Ukraine wirken selbst auf Erwachsene schockierend. Sollen Kinder überhaupt mit dem Leid dieser Welt ungefiltert konfrontiert werden?

Koffer
25.02.2022 rh

Bischof bittet evangelische Gemeinden in Polen, Geflüchtete aufzunehmen

Tausende Menschen flüchten vor dem Krieg in der Ukraine. Im Nachbarland Polen hat sich Bischof Jerzy Samiec an die evangelischen Kirchengemeinden gewandt und sie gebeten, die Geflüchteten aufzunehmen. Auch die Diakonie in Polen will mit Hilfe von Spenden den Betroffenen zeigen, dass sie „in der Krise nicht allein gelassen werden.“

Glocken läuten zum Gebet
25.02.2022 red

Ukraine: Hier rufen die Kirchen zum Gebet

Die Kirchen rufen angesichts der Krieges in der Ukraine bundesweit dazu auf, Glocken zu läuten, um innezuhalten und persönlich zu beten. Auch Hessen-Nassau ist dabei.

Glockenläuten
24.02.2022 pwb

Ukraine: Kirchen rufen zu Glocken und Gebet auf

Kirchenpräsident Volker Jung empfindet den militärischen Angriff Russlands auf die Ukraine als entsetzlich. Die Situation versetze viele Menschen in Angst. Jung hat die Gemeinden dazu aufgerufen, täglich um die Mittagszeit zum Friedensgebet einzuladen und die Glocken zu läuten.

24.02.2022 vr

Friedensgebete: Aktualisierte Vorlagen und Hinweise

Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine erschütetrt viele, Bischöfin Beate Hofmann aus Kurhessen-Waldeck und Kirchenpräsident Volker Jung aus Hessen-Nassau haben angesichts der angespannten Lage bereits in der zurückliegenden Woche gemeinsam zu Friedensgebeten in 2000 Gemeinden aufgerufen.

KV

Angebot des Diakonischen Werkes Westerwald in der Krise

Gerade in Krisenzeiten besteht ein erhöhter Bedarf an Hilfs- und Beratungsangeboten, wie sie das RDW bietet. Angefangen von psychologischer Beratung, Schuldner- und Insolvenzberatung bis hin zu Inklusionsthemen finden Ratsuchende hier Hilfe und Unterstützung.

hier geht es zum Angebot

KV
top